Werkstatt und Technik

Werkstatt und Technik

Durch die gemeinsame Ausschreibung und Beschaffung von Bussen ergeben sich für die beteiligten Unternehmen viele Synergien und Vorteile, das gilt nicht nur für die Fahrzeuge selbst. Auch bei der Beschaffung von Ersatzteilen – von Reifen über Batterien bis hin zu Teilen für die Klimaanlagen – profitieren die Unternehmen von der gemeinsamen Anschaffung. Nach dem Motto »Einer für alle« kümmert sich ein Unternehmen zentral um die Reifen, ein anderes um die Batterien usw. Damit können für die Fahrgäste einheitliche Standards sichergestellt werden. Die Unternehmen erzielen zudem Preisvorteile und bündeln ihr Know-how. In Einzelfällen, etwa beim Funksystem, erfolgt auch eine gemeinsame Lagerhaltung und Wartung.

Kooperation und Austausch gehen aber weit über die Ersatzteilschaffung und -lagerung hinaus: So werden z.B. die Busse des Herstellers Solaris zentral von der Bogestra-Werkstatt betreut. Eng arbeiten die Unternehmen in unterschiedlichen Konstellationen, z.B. auch bei Großprojekten wie den Betriebsleit- und Steuerungssystemen für Bus und Bahn RBL (Rechnergestütztes Betriebsleitsystem) und ITCS (Intermodal Transport Control System) zusammen. Dazu kommen noch zahlreiche Kontakte und Fachgruppen über alle Hierarchieebenen hinweg. Ob fachspezifische Hersteller-Schulungen, die gemeinsam besucht und ausgewertet werden, gegenseitige Besuche, um von sogenannten »Best Practice«-Beispielen zu profitieren, oder der Kontakt zwischen den Geschäftsführungen und Vorständen: Unternehmen und damit auch Fahrgäste profitieren von den seit fast zwei Jahrzehnten bestehenden intensiven Kontakten.